Keine Kassenleistung
Der Therapeut macht mit seinen Händen Bewegungseinschränkungen und Störungen ausfindig und versucht, diese zu lösen. Dadurch werden die Funktionen gebessert und die Selbstheilungskräfte aktiviert, wobei auch eine verstärkte Durchblutung eine Rolle spielt.

Zur Diagnose werden in der Osteopathie Muskeln und Sehnen, aber auch Organe abgetastet und das individuelle Bewegungsmuster des Körpers herausgefunden. Bei der Osteopathie werden fundierte Kenntnisse der menschlichen Anatomie dazu verwendet, die Ursachen der Krankheiten zu entdecken und zu beheben.


Zurück zur Leistungsübersicht
Osteopathie
Einsatzbereiche:
Sie hilft vor allem bei Beschwerdebildern, bei welchen die Schulmedizin keine organische Ursache finden kann. Mit gezielten Handgriffen wird das Muskelgewebe gelockert, damit die natürliche Bewegung wieder in die richtige Richtung geht. So wird dem Körper geholfen, Funktions-störungen selbst zu beheben.